030 / 54 90 54 22

GEBRAUCHTE TECHNIK
KAUFEN & VERKAUFEN

Gut Verkaufen

Heute gibt es unzählige Ankaufs- und Verkaufsseiten für gebrauchte Artikel. Trotzdem tun sich viele immernoch schwer damit, Ihre ungenutzte Elektronik über das Internet zu verkaufen. Dafür gibt es viele Gründe. Außerdem möchte sich nicht jeder mit den besten Verkaufsstrategien auseinandersetzen und die „Fertigkeiten des Verkaufens“ erlernen. Hinzu kommen oft auch erste negative Erfahrungen. Auch beim Verkaufen alter Elektronik, wie zum Beispiel Smartphones, Tablets, Laptops oder PC’s tauchen immer wieder Fragen auf. Hier bleiben dann die alten Schätze aus Unwissenheit oder auch anderen Gründen in der Schublade oder im Keller liegen. Das muss nicht sein. Allein aus den Gründen einer Nachhaltigkeit sollte auch ein Kauf oder Verkauf von elektronischen Geräten in Betracht gezogen werden. Aber auch viele andere Gründe sprechen dafür, sich mit diesem Thema einmal auseinanderzusetzen:

Warum gebrauchtes Kaufen oder Verkaufen?

  • – „frisches“ Geld für ungenutzte Gegenstände
  • – erhebliche Ersparnis beim Kauf gebrauchter Gegenstände
  • – Wertverlust durch Lagerung vermeiden
  • – die Lebensdauer übersteigt oft die Nutzungsdauer erheblich
  • – Zuführung von Rohstoffen zum Wirtschaftskreislauf beim Recycling
  • – Einzelkomponenten aus defekten Geräten für die Reparatur anderer Geräte nutzen
  • – Macht anderen eine Freude, die diese Geräte noch sinnvoll nutzen können
  • – Entdecke das gute Gefühl beim Verkauf von ungenutzten Gegenständen

Wo Kaufen & Verkaufen?

Mit den folgenden Informationen wollen wir unsere eigenen Erfahrungen teilen und einen kleinen Ratgeber an die Hand geben, was man beim Verkauf seiner Geräte beachten sollte. Und wenn man ein paar einfache Regeln berücksichtigt, dann steht einem erfolgreichen Verkauf kaum etwas im Wege.

Welche Möglichkeiten des Verkaufens alter Geräte gibt es prinzipiell? Hier haben wir eine Liste von verschiedenen Möglichkeiten und Diensten:

  • – Frage Freunde, die sich mit dem Thema auskennen
  • – Verkaufe direkt im Bekanntenkreis und über Social Media (z.B. Facebook, Instagram, Twitter usw.)
  • – Verkaufe von Privat zu Privat, z.B. an Freund oder Arbeitskollegen
    • Auktionsplattformen (z.B. ebay, Hood.de usw.)
    • Anzeigen Portale (z.B. ebay-Kleinanzeigen, Markt.de, Shpock etc.)
  • – Nutze professionelle Verkaufsagenturen (z.B. bei ebay Powerseller)
  • – Nutze Refurbishment-Unternehmen (rebuy, asgoodasnew, clevertronic, zoxs etc.)
  • – Gib die Geräte bei deinem Mobilfunkanbieter für Neuverträge in Zahlung (T-Mobile, Vodafone, O2, 1und1 etc.)
  • – Abgabe bei einem Wertstoffhof deines Vertrauens

Vor- und Nachteile

Die Entscheidung, welche dieser Möglichkeiten in Betracht kommt, hängt nicht welten davon ab, in welchem Zustand sich das Gerät befindet und welchen Aufwand der Einzelne mit dem Verkauf betreiben möchte. Aller genannten Varianten bieten diverse Vor- und Nachteile, die es zu berücksichtigen gilt. Defekte und stark abgenutzte Geräte wird man selten im Bekanntkreis anbieten. Eine Inzahlungnahme alter (zum Teil auch defekter Geräte) beim Mobilfunkanbieter deiner Wahl ist oft an Bedingungen geknüpft. Nicht zuletzt erhoffen sich die Anbieter dadurch natürlich die Gewinnung von (Neu)Kunden. Im Folgenden wollen wir daher ein paar Empfehlungen geben, wann und wo am Besten zu verkaufen ist:

  • – Freund und Bekanntenkreis: hochwertige und neuwertige Geräte
  • – Privat zu Privat: Geräte, die einwandfrei zu gebrauchen sind
  • – Verkaufsplattformen: alle Arten von Geräten, sogar defekte und stark gebrauchte (Vorsicht: Oft werden hier Provisionen fällig und der zu erzielende Verkaufspreis hängt von der Präsentation ab. Auch die Bewertungssysteme bei den Plattformen bieten Fallstricke…)
  • – professionelle Agenturen: in der Regel nur ausgesuchte, geläufige Geräte in gutem Zustand. Hier werden natürlich Verkaufsprovisionen fällig und diese Art der Verkäufer sind nicht überall zu finden. Es kommt ein Vertrag zwischen dir und der Agentur zustande.
  • – Refurbishment Unternehmen: unkomplizierter Ankauf von Geräten durch Zusenden via Paket. Die Preise liegen häugfig unter denen von Verkaufsplattformen. Hier werden jedoch keine Gebühren fällig und der Verkauf ist sehr einfach. Ein Bewertungssystem gibt es ebenfalls nicht.

Was noch?

Bei den meisten Verkäufen ist außerdem zu beachten, dass von der EU Gewährleistungsansprüche geregelt sind, die Verkäufer über 12 Monate zum Ersatz verpflichten. Diese können jedoch vertraglich auf privater Ebene ausgeschlossen werden. Dies sollte in jedem Fall gemacht werden. Beim Verkauf von Privat an Unternehmen gelten diese Regeln so nicht oder werden sogar explizit ausgeschlossen.

Welche Dinge gilt es außerdem zu beachten? Hier ist in erster Linie der Umgang mit Batterien und Akkumulatoren (Akku) zu nennen. Wir empfehlen generell die Geräte getrennt vom Akku zu lagern und zu versenden, sofern dies möglich ist. Leider sind die Energiespeicher heute oft integraler Bestandteil der Geräte und können nicht mehr entnommen werden. In diesem Falle bleibt dem Besitzer natürlich keine Wahl. Eine getrennte Lagerung bietet jedoch Vorteile bei Sicherheit, Entladung und Lebensdauer.